Trainingsgruppe Marathon

SV Mühlbach

1894

Beginnen sportbegeisterte Einwohner mit dem Sport. Turn-und leichtathletische Wettkämpfe werden als erstes organisiert.

a_1910

1914 

Durch den Beginn des 1. Weltkrieges wird ein geregelter Sport nicht mehr möglich.                                                                   

1920

Im Dorf wird wieder Sport organisiert. Es bilden sich zwei Vereine, der bürgerliche Deutsche Turnverein und der Arbeitersportverein.

Treffpunkt war der Gasthof und der kleine Sportplatz hinter diesem. Der Sportplatz wurde erweitert, Sportgeräte wurden angeschafft, eine Faustballmanschaft gebildet. Vogelschießen wurde zu einem beliebten Wettkampf auf vielen Dorffesten.                 

1933 

Mit dem Machtantritt Hitlers wird der Arbeitersportverein verboten. Leichtathletische Wettkämpfe, insbesondere der Kinder- und Jugendlichen dienten vorwiegend der militärischen Wehrertüchtigung.                                     

1938

Ein organisierter Sport konnte mit dem Beginn des 2. Weltkrieges nicht mehr stattfinden. 

1947

war es dann wieder soweit. Es wurde wieder Sport getrieben. Fußball und Tischtennis bei der SG Fortschritt Frankenberg gespielt.Im Dorf sollte ein eigener Sportbetrieb entwickelt werden. Der Gedanke, einen Sportplatz zu bauen entstand. Sportler nehmen an Wintersport- und Leichtatletikwettkämpfen anderer Sportvereine teil.           

1948

wird in Hausdorf mit Tischtennis begonnen.  

1954

Gründung der BSG Motor Mühlbach. Wintersport, Skispringen, Skijöring, Fuchsjagden und Bildersuchfahrten waren große sportliche Wettkämpfe.                             

Gründungsmitglieder waren:  Harry Nestler   Vorsitzender    Helmut Oehme  Org.-Leiter   Gretel Stäuber   Schriftführer    Ruth Günther   Finanzen    Rolf Naumann   Leichtathletik  Lothar Gerstner  Wintersport

  1. Mai 1955 

1Mai

1955

Baubeginn einer Sprungschanze im Oberdorf auf Hayn, Bruno`s Wiese 

die_Schanze a_der_baken

der Bau  

und der Baken 

a_erbauer02

die Erbauer

a_zuschauer
a_wettkampf

die ersten Wettkämpfer                   und deren Zuschauer

1958 

Erweiterung der Schanze und Bau eines Kampfrichterturms.

Eckerts Gasthof wird zum “Sporthotel”, zur beliebten Einkehrstätte und Wettkampfbüro   der Sportler.

1958

findet das 1. Landessportfest im Dorf und im Kreis Flöha statt

1962

wird der Sportplatz an der Schule erweitert. Eine Laufbahn wird gebaut und weitere wettkämpfe in der Leichtathletik damit möglich.

sportplatz
leicht2
a_leicht

Durch zahlreiche Wettkämpfe im Kreis und darüber hinaus wird die Sportgemeinschaft zu einem anerkannten Sportverein.

1963 

entscheiden sich einige Sportler und Funktionäre im Oberdorf, am Gasthof “Eckert” eine Kegelbahn zu bauen.

1964  

wird der Sportplatz an der Schule mit einem Sportfest eingeweiht...

1974

nach 10-jähriger komplizierter Bauzeit wird die Kegelbahn fertiggestellt

1976

wird der erste Familienlanglauf im Wintersport geboren und findet von nun an jährlich statt

a_start
a_ziel
a_kleine

Selbst die Kleinen nehmen daran teil.

1980

800 Jahre Mühlbach, Höhepunkt für alle Einwohner und auch für den Sportverein

a_umzug

Sportler beim Festumzug

1986

Grundsteinlegung für den Bau einer Skihütte an der Langlaufstrecke in Hausdorf

a_hutte1

1988

Einweihung der Skihütte

a_hutte2

Diese wird durch alle Sportgruppen rege genutz und ist im Winter ein beliebter Anlaufpunkt für alle Skifahrer. Ob Glühwein, eine heise Wurst oder ein Bierchen für den Durst, es ist für alle was dabei- Ski-heil.